Mein Jahr auf der grünen Insel
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   30.09.17 06:41
    personal cash loan payd
   10.10.17 17:15
    personal loan transfer

http://myblog.de/imke-in-irland

Gratis bloggen bei
myblog.de





so geht es weiter

Hallo meine Lieben

Alle, die mehr oder weniger regelmäßig meinen Blog verfolgen, haben in den letzten Tagen vielleicht gefragt, was sich denn in Sachen Wohnung, Job usw. getan hat.

Ich habe mir in den letzten Wochen einige Gedanken darüber gemacht, wie ich mir denn die weitere Zeit hier so vorstelle. Das Problem mit der Registrierung, die Hoffnung dass diese jetzt vielleicht doch kurzfristig da ist und dann einen Job als Kinderkrankenschwester annehmen kann und damit verbunden ein evtl. Umzug innerhalb von Ennis...... als das ging mir durch den Kopf. Je mehr Zeit jedoch ohne Nachricht der irischen Behörden verging und besonders auch nach dem Besuch meiner Freunde hier ist mir klar geworden, dass ich meine Zeit nicht mehr mit Bangen und Warten verbringen, sondern geniessen will. Selbst, wenn ich heute die Registrierung in den Händen hätte - was natürlich nicht der Fall ist und ehrlich gesagt glaube ich auch nicht mehr dass diese noch kommt - also selbst mit Registrierung könnte ich auf keinen Fall vor Mitte oder sogar Ende Oktober einen neuen Job anfangen. Im Pflegeheim bin ich jetzt schon bis Mitte Oktober fest verplant. wenn ich dann bei meinem Plan bleibe und maximal bis Ende Januar arbeite und den Februar für meine Rückreise nutze, blieben nur drei Monate für neue Stellung und Wohnung. Was für ein Blödsinn!

Deshalb habe ich jetzt umdisponiert. Ich bleibe bis Ende November in Irland, werde den Dezember für Rückreise über England nutzen und im Januar wieder in Hannover anfangen zu arbeiten. Mein Chef Matthias in Hannover war sofort sehr hilfsbereit und hat gleich zugestimmt. Der Antrag auf Verkürzung des Sonderurlaubs liegt jetzt bei der Geschäftsführung in Hannover. Hier sind alle informiert und Valerie und Mike haben sich sehr schnell überlegt, dass ich für die verbliebenen zwei Monate auch hier im Haus wohnen bleiben kann.

Every piece is falling into its place  - die Puzzleteile rutschen an die richtige Stelle!

Das bedeutet zwar, dass ich für Januar und Februar eine Unterkunft in Hannover für mich finden muss, da arbeite ich aber schon daran und bin optimistisch. Schliesslich kenne ich genug Leute in der Stadt!

Damit sind meine Pläne offengelegt! Liebe Leute in Süddeutschland - Gabi, Richard, Mendy - ich hoffe Ihr habt vor Weihnachten vielleicht noch ein zwei Nächte einen Platz für mich bevor ich dann über Weihnachten spätestens wieder in Norddeutschland lande. Ich freue mich auf Euch!!!

2.10.15 11:42


ziemlich ruhig hier......

Die Tage vergehen so, ich arbeite vor mich hin. Bei uns im Haus ist es ruhiger geworden seit Tashi nach Limerick gezogen ist.

Seit Anfang Oktober ist meine Hostel Bekanntschaft Horst wieder in Doolin, diesmal zusammen mit seiner Lebensgefährtin Helga. Es ist nett mal wieder Deutsch zu reden und wir unternehmen immer mal etwas wenn ich Zeit habe.

Heute war ein extrem sonnig warmer Tag und wir waren in Lahinch am Strand wo sich wieder viele Surfer und auch ein paar Schwimmer rumgetrieben haben - bei Wassertemperaturen von 13,5 Grad Celsius!!!!

http://my.myblog.de/imke-in-irland/img/P1010417--klein.jpg

http://my.myblog.de/imke-in-irland/img/P1010407--klein.jpg

http://my.myblog.de/imke-in-irland/img/P1010390--klein.jpg

Witzig ist dabei, dass es trotzdem überall nach dem berühmten Torffeuer riecht. Ein Geruch den ich richtig gern mag und der einfach heimelig ist. Sonnenschein und Kaminfeuer - was will man mehr!

Am Donnerstag kommt meine Nichte Sandra für ein paar Tage mit einer Freundin. am gleichen Wochenende hat sich Silke aus Dublin angekündigt. Wie gut, dass ich dann nur wenig arbeiten muss.

Ich werde meine erarbeiteten Arbeitstage nehmen und in den Süden fahren um die Beara Peninsula zu erkunden. Vielleicht wage ich mich auch auf ein Schiff raus zum Skellig Michael.

In Hannover habe ich jetzt eine Zwischenunterkunft für Januar und Februar für mich gefunden. In der Nordstadt ist eine schnuckelige kleine eineinhalb Zimmer Wohnung in diesen zwei Monaten frei, natürlich möbliert. Die Besitzerin und ich haben uns heute am Telefon geeinigt, das ist also geklärt. Die zivilisierte Welt hat mich bald wieder ;-)

 

11.10.15 20:33


von neuen Besuchern, alten Freunden und Entdeckungen

Dienstag morgen sind meine Nichte Sandra und ihre Freundin Eileen abgereist. Sie waren von letztem Donnerstag abend an in Doolin. Die letzten Tage war das Wetter mild und auch häufig sonnig was wir wunderbar für einige Touren ausgenutzt haben. Nur im Burren wurden wir plötzlich vom Nebel überrascht, also sind wir kurzerhand in die Ailwee Cave gegangen. Als wir rauskamen und weiter in den Burren hineingefahren sind, kam plötzlich die Sonne heraus und wir konnten noch einen netten kleinen Lunch in der Sonne geniessen. Zum Abendessen wurden wir von Mike zum Barbecue nach Lahinch eingeladen. Diesen Sonnentag mussten wir einfach ausnutzen.

Samstag habe ich die Mädels zunächst allein auf die Aran Inseln fahren lassen, mein Fuß hat mir ziemliche Probleme gemacht und ich wollte ihm etwas Ruhe gönnen. Am Nachmittag haben wir uns dann in Ennistimon getroffen und einen Tee getroffen. Dies konnten wir dann gleich mit einer Überraschung für Eileen verbinden - meine Freundin Silke aus Dublin tauchte auf (verabredet, weil sie auch das Wochenende in Doolin verbracht hat) und begrüßte ihre alte Freundin Eileen. Die beiden hatten sich eine Ewigkeit nicht gesehen und Dank Facebook hatte Eileen Silke unbewusst verraten, dass sie sich zur gleichen Zeit in Doolin aufhielt wie sie. Silke hat dann zwei und zwei zusammengezählt, mich gefragt ob das meine Nichte Sandra in Doolin ist, die dort gerade mit einer Freundin Eileen Urlaub macht (von mir wusste sie, dass meine Nichte kommt) und bei mir schon Donnerstag abend deshalb nachgefragt. Smart, huh? :-)

Die Wiedersehensfeier haben wir dann in den Abend verlegt als wir zusammen mit Silkes Freund Colm, einer Freundin der beiden und Kelly in Randaddies essen waren. 

Sonntag haben wir einen Ausflug zum Loop Head gemacht wo uns aus der tiefen Ferne eine Robbe bei unserem Rundgang beobachtet hat. Auf dem Rückweg haben wir noch die Bridges of Ross erkundet. Ich war zwar vorher schon mal dem Auskunftschild dorthin gefolgt (Anja, Fritz, erinnert Ihr Euch?) war aber nie dem Fußweg gefolgt. Das war eine echte Entdeckung. Eine atemberaubende Steinlandschaft! Natürlich geformte Höhlen und Brücken aus Stein. Leider ist es zur Zeit extrem schwierig hier Bilder hochzuladen, ich versuche das später nachzuholen. 

Montag haben wir hier die nähere Gegend erkundigt, Clahane, die Cliffs of Moher, Lahinch. Ein entspannter Tag mit wenigen Kilometern und einem netten gemeinsamen Abendessen hier im Haus. Eileen, Sandra und ich haben gemeinsam für Valerie, Mike, Odhran und uns gekocht. 

20.10.15 16:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung