Mein Jahr auf der grünen Insel
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/imke-in-irland

Gratis bloggen bei
myblog.de





Cork City

Diese Woche hatte ich noch Gelegenheit einen Ausflug nach Cork City zu machen. Cork, Zentrum des gleichnamigen Counties, ist mit ca 120.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Irlands und Dank der Lage am River Lee auch Hafenstadt.

Die Entfernung zwischen Lahinch und Cork beträgt eigentlich nur knapp 170 km. Da es aber, wie so häufig hier, nur einen ganz geringen Teil eine Autobahn gibt, muss man schon drei Stunden Fahrt einplanen. Ich bin erst spät gestartet, hatte den Abend vorher und die Nacht bei Kelly und ihrer Familie verbracht. Nach einem entspannten Frühstück war es schon nach elf Uhr als ich mich aufgemacht habe. Auf dem Hinweg habe ich einen kleinen Umweg über Adare gemacht. Dies ist ein netter kleiner Ort der mir auf dem Weg zur Beara Peninsula aufgefallen war. Der Umweg von knapp 30 km brachte mir einen netten Ausflug und einen kleinen Lunch ein. Wirklich ein hübscher Ort.

Das Wetter war wie so häufig in den letzten Wochen sehr stürmisch aber wenigstens trocken. Lahinch war regengeplagt, Adare jedoch trocken. Der Wind war allerdings extrem und hat mich fast Kopf und Kragen gekostet, als an einer alten Kirche die Dachschindeln heruntergeweht wurden und dort im Hof aufschlugen, wo ich dreißig Sekunden vorher noch gestanden und fotografiert hatte. Zeit, weiter zu fahren......

Die weitere Fahrt zog sich dank Baustellen, Straßensperrungen, dem starken Wind usw. ziemlich hin und ich kam erst halb fünf in meinem B&B in Cork an. Von der Stadt habe ich an dem Abend nicht mehr viel gesehen, bin aber trotzdem zu Fuß in die City gelaufen. Dort habe ich mich nach einem kurzen Bummel mit Jay getroffen, deer schon seit dee, Vortag dort zur Schule war. Gemeinsam sind wir in der Franciscan Well Brewery gelandet. Cork ist die Heimat der Beamish & Crawford Brauerei, die schon seit einiger Zeit zu Heineken und Carlsberg gehört. Die Franciscan Well Brauerei befindet sich dort, wo sich früher eine Franziskanisches Mönchskloster stand. Sie haben eine sehr leckere Palette an Craft Bieren und eine Brauereikneipe mit Holzofen Pizzeria. Sehr lecker emotion Ein netter Abend der mit der Nachricht der Bombendrohung im Hannover Stadion endete...... Thema in den irischen Fernsehnachrichten.

Am, nächsten Morgen habe ich mein Zimmer ohne Frühstück verlassen und mir erstmal die University College Cork (UCC) angesehen. Der Campus lag direkt gegenüber meinem B&B und ist riesig! Schöne alte und neue Gebäude, ein interessanter Mix, 1845 unter Queen Victoria gegründet. Außerdem beherbergt der Campus die Lewis Glucksman Gallery. 

Überhaupt hat Cork eine interessante Mischung an Architektur zu bieten. Alte und neue Gebäude sämtlicher Stile. Manche gut gepflegt, andere nicht so. 


Die ganze Stadt mit ihrem Flair, den Menschen aus aller Welt, der Nähe zum Fluß und der Kunst erinnerte mich an Hannover. Es gibt auch eine Hanover Street. 

und ein gleichnamiges Pub. 

Außerdem den English market

Dieser beherbergt viele Wurst- und Fleischstände, aber auch Käse- und Bäckereigeschäfte.

Der Seehafen ist groß und alt

Dann gibt es noch die St. Fin Barrs Kathedrale die mich durchaus an den Kölner Dom denken liess, aber deutlich kleiner ist

Cork hat auch geschichtlich eine große Rolle während des Unabhängigkeitskriegs gespielt. Im Dezember 1920 wurde die Stadt in dessen Verlauf auch niedergebrannt. Der irische Unabhängigkeitskrieg forderte viele Opfer und einigen von Ihnen wurden auf dem St. Fin Barrs Cemetery Denkmäler gesetzt:

Eine wirklich interessante Stadt. Ich wäre gern länger geblieben, musste aber leider zurück. Geschichtlich und gesellschaftlich ist Cork definitiv reizvoll. Außerdem war mir das Wetter hold....Sonnenschein, kaum erwähnenswerte kurze Schauer und nur noch wenig Wind. Ideal für meinen Spaziergang!

 

 

 

21.11.15 12:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung