Mein Jahr auf der grünen Insel
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   30.09.17 06:41
    personal cash loan payd
   10.10.17 17:15
    personal loan transfer

http://myblog.de/imke-in-irland

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie alles begann - nostalgic trip

Wer mich kennt, weiß, dass meine Liebe zu Irland schon eine längere Geschichte hat. Während ich mich in den letzten Monaten hier im wunderschönen County Clare rumgetrieben habe, ging mir auch immer wieder mein erster Besuch der grünen Insel durch den Kopf. Deshalb habe ich mich Samstag kurzerhand auf eine nostalgische Reise begeben.

Ursprünglich wollte ich damals in 2000 mit meinem guten Freund Stefan einen ersten Trip hierher machen. Die Zeit verging jedoch ohne einen Fortschritt in der konkreten Planung und schliesslich entschied ich mich, allein zu reisen. Aus ursprünglich einer Woche wurden zwei und weil der Flug mit Ryanair damals lächerliche 99 D-Mark kostete kam ein Mietwagen dazu.

Ich flog von Hahn nach Shannon, im Flugzeug machte ich Bekanntschaft mit zwei reizenden Frauen, Freundinnen die seit bald zwanzig Jahren einmal im Jahr gemeinsam und ohne ihre Männer verreisten. Wie ich nun mal so bin, hatte ich schon einen Teil der Reise geplant und so auch meine erste Unterkunft gebucht. Anhand der Liste unabhängiger Hostels in Irland hatte ich das Jamaica Inn im Örtchen Sixmilebridge ausgesucht, weil es dem Flughafen am Nächsten lag. Meine beiden Bekanntschaften waren mit Rucksack und ohne Plan unterwegs, also lud ich sie kurzerhand in meinen Miet Fiat Cinquecento und nahm sie mit.

 

Das Hostel steht heute leider leer und ist zu verkaufen. 

Den Abend verbrachten wir in einem Pub im Ort wo wir mit zwei Gästen sowie dem Wirt ins Gespräch kamen. Ein wirklich vergnüglicher Abend.

Der beschauliche Ort ist überraschenderweise ein nettes kleines Reiseziel wie ich jetzt festellen konnte.

Eine Entenherberge auf dem Fluß :-)))))

Am nächsten Morgen machten wir damals einen Ausflug ins nahegelegene Bunratty Castle, dass auch einen Folkpark hat, der einem das ursprüngliche Leben in Irland näher bringen soll. Eine von Valeries Cousinen tritt hier heutzutage als Sängerin auf mittelalterlichen Banketts auf.

Heute werden 15 Euro Eintritt genommen, das habe ich mir gespart.....

In 2000 setzten wir unsere Reise von hier aus fort nach Doolin wo ich im Aille River Hostel (auch auf der Liste) reserviert hatte.....der Rest ist sozusagen Geschichte. Dieses Dörfchen und Hostel haben es mir von Beginn an angetan. Ein Morgen im Sonnenschein mit einer Tasse Tee und dem damals noch unverbauten Blick auf die grünen Hügel (noch vor dem Celtic Tiger) und ich habe mich verliebt. 

Wer sich noch erinnert habe ich damals auch meine Heidelberger Flamme Michael kennengelernt. Zwei Irland Verrückte zusammen auf Tour. Auch wenn das nicht gehalten hat, meine Liebe für Irland hat es.

Erwähnenswert ist noch, dass ich am Ende meiner 14 tägigen Rundreise wieder zurück zunächst nach Doolin und dann auch noch nach Sixmilebridge gefahren bin. Im Jamaica Inn habe ich auch meine damals letzte Nacht verbracht und bin nostalgisch in das Pub vom ersten Abend eingekehrt. Dort begrüßte mich der Wirt wie einen alten Freund und fragte mich, wie meine Reise war und wo ich meine "two Ladies" gelassen habe. So sind die Iren! Unglaublich freundlich und offen. Meine Liebe zu diesem Land und seinem Volk ist dadurch nur stärker geworden.

22.11.15 19:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung